+49 (0)8704 9129-14 msi.furth@maristen.org

(v.l. Direktor Josef Maier, die three2six Verantwortliche Rebecca Bromhead, Lehrkraft Johann Staudner, Frank Aumeier 1. Vorsitzender der Freunde der Maristen-Realschule Cham e. V. und Lehrkraft Johanna Aschenbrenner)

Die Maristen Realschule Cham sieht sich dem internationalen Erbe ihres Ordensgründers Marzellin Champagnat verpflichtet und unterstützt seit vielen Jahrzehnten verschiedene maristische Hilfsprojekte in ärmeren Ländern. Durch diese weitreichenden Kontakte bedingt, besuchte die Abgesandte Rebecca Bromhead  vom Projekt „Three2Six“ die Chamer Realschule und informierte aus erster Hand über die „Sacred Heart-Schule“ in Johannesburg. Dort erhalten Kinder nachmittags von 3 bis 6, daher der Name „three to six“, Unterricht in Mathematik, Englisch und weiteren Fächern. Bei den Kindern handelt es sich um Flüchtlinge, die mit ihren Familien oder alleine aus kriegsgeschüttelten zentralafrikanischen Staaten in Richtung Süden nach Südafrika geflohen sind und dort verarmt und entwurzelt keine Aussicht auf Ausbildung und kindgerechte Betreuung haben.
Bei den interessanten Ausführungen von Frau Bromhead wurde den Chamer Schülern klar, dass aktuelle Flüchtlingsbewegungen nicht nur von Süden nach Norden, also nach Europa, sondern auch von Norden nach Süden erfolgen. Sie erkannten, dass Flucht vor Armut, Terror und Krieg ein internationales Problem darstellt und großherzige Hilfe dringend geboten ist.
Direktor Maier überreichte der Abgesandten des Projekts „Three2Six“ einen Scheck in Höhe von 2.200 € zur Unterstützung der wichtigen Arbeit für Flüchtlingskinder vor Ort in Südafrika.