+49 (0)8704 9129-14 msi.furth@maristen.org

Kenia: Volksschule in Tumaini

Die Maristenbrüder Frater Andreas Krupp und Erick Sikali haben 2015 mit dem Aufbau einer neuen Volksschule in Tumaini im Westen Kenias, Nähe Nakuru, begonnen. Der Ort liegt in einer landwirtschaftlich guten Region, die allerdings für Kinder und Jugendliche bisher wenig Ausbildungsmöglichkeiten bietet.

Als Erstes wurde das Brüderhaus erstellt. In weiteren Bauabschnitten wurden Klassenräume, Schlafsäle und Toiletten errichtet. Hinzu kommen weitere Klassenzimmer, Büro, Lehrerzimmer und Medienraum, die zu einem späteren Zeitpunkt gebaut werden sollen.

Projekt Brunnenbohrung erfolgreich abgeschlossen

Nach dem Bau der Brüderhäuser musste dringend die Infrastruktur geschaffen werden. Durch den neuen Brunnen konnte die Trinkwasserversorgung für Schule, Internat und die Kommunität für insgesamt 600 Personen nachhaltig sichergestellt werden.

Sämtliche Arbeiten, die Brunnenbohrung bis 200 m Tiefe, die Solaranlage für Betrieb, Speicherung und Verteilung des Trinkwassers belaufen sich in Summe auf 22.000 Euro. Ca. 18.000 € werden von der Deutschen Ordenskonferenz (DOK) sowie vom Kindermissionswerk „Sternsinger“ übernommen. Durch weitere Spenden konnte das Projekt erfreulicherweise zügig abgeschlossen werden.

Allen Spendern dafür ein herzliches Vergelt´s Gott.

Wallfahrtsfrauen überreichen Spende

Seit Jahrzehnten halten die Wallfahrtsfrauen den Maristen in Furth die Treue. Sie besuchen jedes Jahr das Kloster und überbringen eine Spende für die hilfreiche Missionsarbeit, die die Maristen in vielen Ländern verrichten. Nicht nur in Kenia, sondern auch in den...

mehr lesen

Staatl. Berufsschule in Cham spendet für Kenia

(v.l.) Frater Karl-Heinz Haag, Oberstudiendirektor und Schulleiter Siegfried Zistler, Religionsfachbetreuerin Siegrid Rötzer und Studiendirektor Ulrich Fischer. Auch heuer haben Lehrer und Schüler der Werner-von-Siemens-Berufsschule in Cham wieder eine Spende für die...

mehr lesen