+49 (0)8704 9129-14 msi.furth@maristen.org

Haiti: Hilfe für Wirbelsturmopfer

Haiti nach dem Wirbelsturm „Matthew“

Die maristischen Einrichtungen in Haiti nahmen nach und nach ihre Arbeit wieder auf, nachdem ein Wirbelsturm im Oktober 2016 mehr als 800 Menschen getötet und zahlreiche Gebäude zerstört hatte.

In den Maristenschulen „Dame Marie“ und „Latiboliere“ hat der Untericht wieder begonnen, ebenso in der „Nativité Schule“, wo die Schüler am 7. November in ihre Klassenräume zurückgekehrt sind.

In „Fatima“ haben die Brüder hart gearbeitet, so dass Ende November 2016 alle acht vorhandenen Schulzimmer wieder genutzt werden konnten. Die Schulräume in „Latiboliere“ standen bereits seit dem 7. November wieder für den Unterricht zur Verfügung.

Die Maristen-Brüder zusammen mit ihren Schülern arbeiteten sehr intensiv daran, die Sturmschäden zu beheben. Die zahlreichen Reparaturarbeiten konnten u.a. dank der Spenden aus der Heimat erfolgreich abgschlossen werden.

Die Brüder bedanken sich bei allen Wohltätern mit einem herzlichen Vergelt´s Gott!